Künstler im Einsatz für den Frieden
Christian “Motor” Polansek  Christian „Motor“ Polansek wurde 1965 in Graz geboren, aufgewachsen ist er in der  Weststeiermark in Voitsberg und Maria Lankowitz. Er lebt als freischaffender Künstler in Graz, war Vorstandsvorsitzender des „Kulturinstituts Graz“ sowie Herausgeber der  Zeitschrift „Der neue Europäer“.  Die Werke des Künstlers sind radikal-naiv. Mit wenigen Strichen entstehen Figuren und  Objekte, die mit ihrer genialen Einfachheit bestechen. Kunstexperte und Maler Prof.  Terry Harrison sagt: „Viele meinen, so zu malen könnte jeder, sie vergessen aber, dass  aufgrund ihrer Originalität Polanseks Werke einmalig und einzigartig sind.“ Christian „Motor“ Polanseks Werke wurden schon in etlichen Ausstellungen im In- und  Ausland gezeigt. Anzuführen wären etwa das Europäische Parlament in Brüssel mit der  Ausstellung „Steirische Fische für das Europäische Parlament“ oder die  Staatsgalerie  Banja Luka  wo „Steirische Fische für Banja Luka“ gezeigt wurden.   Die Werke „Segelturn mit Christian ,Motor’ Polansek“ und „Die 250 Gesichter des  Christian ,Motor’ Polansek“ sorgen für eine frische Brise Kulturwind am  Kunstbuchmarkt, die in den letzten Jahren mit den Werken „Radetzky“ und „Der Anfang  vom Beginn“ kontinuierlich fortgesetzt wurde.  2008 wird der Wienerturm in Bruck an der Leitha als Kultur- und Ausstellungszentrum  reaktiviert. Die erste Ausstellung gestaltet Polansek mit der Personale „Internationale  Katzenschau“. Der Künstler zeichnet auch für etliche Pressekampagnen für  Rollstuhlfahrer in Graz verantwortlich, sowie für zahlreiche Charity-Veranstaltungen  zugunsten behinderter Menschen.  1. Ausstellung „Kunst im Einsatz“: 05 09 05 – 02 02 06  www.kulturinstitut-graz.com 
Home News Künstler Fotoalben Team Kontakt Presse Impressum