Künstler im Einsatz für den Frieden
Grodaus Im Juli 2014 begab sich die steirische Band „Grodaus“ erstmals zu einer  Truppenbetreuung in den Kosovo. Im Gepäck hatten sie jede Menge Austropop und die bekanntetsten Alltime Hits. Gespielt wurden innerhalb von drei Tagen zwei  Konzerte, der Auftakt fand in Pec statt, gefolgt vom Auftritt im Camp Film City in  Pristina. Mit Gert Steinbäckers „Steiermark“ starteten „Grodaus“ ihren Reigen der bekanntesten  Austropop-Klassiker und unvergesslichen Welthits. Egal ob bei „Another Brick in the  Wall“ von Pink Floyd, „What’s up“ von den Four Non Blondes, Ostbahn Kurtis „Feia“ oder  „Du entschuldige i kenn di“ von Peter Cornelius, das bestens gelaunte Publikum sorgte  für eine ausgelassene Stimmung, die sich auf alle anwesenden Nationen übertrug. Anlässlich des Geburtstages eines griechischen Soldaten wurde Alexis Sorbas „Sirtaki“  improvisiert und binnen Sekunden formierten sich zahlreiche Tänzer die zu den  griechischen Klängen gekonnt ihre Beine bewegten.   Im zweiten Teil des Konzerts wurde die Band durch einen deutschen Kameraden am E-  Bass verstärkt, eine Geste, die mit Begeisterung aufgenommen wurde. Mehr als vier  Stunden sorgten „Grodaus“ mit ihrem Hitfeuerwerk für tolle Stimmung die  schlussendlich mit „I am from Austria“ endete. Wie in Pec wurde auch in Pristina stimmgewaltig unterstützt und das war auch gut so,  denn die lange Dauer des Konzerts schlug sich schon leicht auf die Stimmen der  Musiker. Nach den Konzerten war für die Musiker von „Grodaus“ klar: „Wir machen jederzeit  gerne wieder eine Truppenbetreuung für das Österreichische Bundesheer, denn was  unsere Soldatinnen und Soldaten ist leisten ist großartigst und gehört in jede Hinsicht  unterstützt!“ Truppenbetreuung Kosovo: Juli 2014, Nov 2015  Truppenbetreuung Bosnien-Herzegowina: Juli 2015  Truppenbetreuung Libanon: Oktober 2015  www.grodaus.at 
Home News Künstler Fotoalben Team Kontakt Presse Impressum