Künstler im Einsatz für den Frieden
Zeitungsartikel
Home News Künstler Fotoalben Team Kontakt Presse Impressum

OneNightStand im Libanon

Bernd Kurek, begnadeter Musiker aus der Steiermark war bereits mit der Band Grodaus in Bosnien-Herzegowina als Künstler für den Frieden auf Truppenbetreuungseinsatz. Seine zweite Reise führte ihn diesmal in den Libanon. Eigentlich hätten One Night Stand den Flug in den Einsatzraum zu zweit antreten sollen, doch eine Erkrankung seines Kompagnons machte Kurek zum Alleinhalter. Und dass er dies in den Saiten seiner Gitarre und seiner rauen Stimme hat bewies er bei seinem Solokonzert eindrucksvoll. Mit einem bunten Programm das von Austropop über Alltime Hits bis hin zu italienischen Schmachtfetzen reichte begeisterte er das nationale und internationale Publikum bereits ab den ersten Songs. Wie es sich für einen blendenden Entertainer gehört, spielte er natürlich auch auf Zuruf und erfüllte so jede Menge Musikwünsche aus dem Auditorium. Für die anwesenden Soldatinnen und Soldaten brachte sein Auftritt anlässlich der Feiern zum Nationalfeiertag eine gelungene Abwechslung zum fordernden täglichen Dienst. Mit Österreichs heimlicher Nationalhymne „I am from Austria“ beendete Kurek seinen Auftritt. Als Dank für die musikalischen Grüße aus der Heimat konnte der Musiker mit dem Betreuungsteam einen Abstecher nach Tyr machen und dort die imposanten Ruinen eines aus der Römerzeit stammenden Hippodroms sowie den Suk besuchen. Mit sehr vielen neuen Eindrücken versehen, wurde in der Gewissheit, dass dies sicherlich nicht der letzte Einsatz als Künstler im Einsatz  für den Frieden war, die Heimreise angetreten. Text: Helmut Gekle, Obstlt