Künstler im Einsatz für den Frieden
Zeitungsartikel
Home News Künstler Fotoalben Team Kontakt Presse Impressum
Aller guten Dinge sind drei! Die steirische Band Forfränzs hat etwas geschafft, das es bis dato im  Rahmen der Truppenbetreuung für österreichischen Auslandskontingente  noch nicht gegeben hat: innerhalb eines Jahres besuchten sie alle großen  Auslandsmissionen des Bundesheeres. Ihre Tournee begann Anfang des  Jahres im Kosovo und führte sie im Sommer in den Libanon ehe sie im  Dezember in  Bosnien-Herzegowina endete. Am 8. Dezember ging es von Wien nach Sarajewo wo nach dem Einchecken  und der Sicherheitsbelehrung gleich der Soundcheck für einen abendlichen  Auftritt am Programm stand. Eigentlich sollte es nur ein kurzes Unplugged-  Konzert als Dankeschön für die Local Worker werden, doch es entwickelte  sich ein stundenlanges Abendprogramm, das begeistert angenommen  wurde.  Am Freitag wurde den Musikern als kleines Dankeschön für ihre  unentgeltlichen Auftritte eine Stadtführung in Sarajewo und der Besuch des  Tunnel of Hope geboten ehe es wieder zurück ins Camp zum zweiten  Auftritt ging. Erneut konnten Forfränzs mit ihrem gelungenen Mix aus  Austropop und Alltime Hits die Zuhörer begeistern und wie nicht anders zu  erwarten endete das Konzert erst nach etlichen Zugaben, wobei als  allerletzter Song wie immer „I am from Austria“ erklang.   Da vor dem Rückflug am Samstag noch Zeit verblieb hatten die  Bandmitglieder die Gelegenheit auf den Berg Trebevic, dem Austragungsort  der Olympischen Winterspiele 1984 zu fahren. Ein Fußmarsch zum Sender  belohnte die Gruppe mit einem traumhaften Ausblick auf Sarajewo. Nach  dem Mittagessen ging es wieder zum Flughafen, am späten Nachmittag  landeten Forfränzs wieder wohlbehalten in Österreich. Text: Helmut Gekle, Obstlt Text