Künstler im Einsatz für den Frieden
Prof. Ernst Fuchs Mit Prof. Ernst Fuchs konnte für die Kulturreihe „Kunst im Einsatz“ ein wahrer  Ausnahmekünstler gewonnen werden. Den Schwerpunkt seiner Ausstellung prägten  von Fuchs eigens angefertigte handkolorierte Unikate, farbenprächtige  Landschaften, Mädchendarstellungen und Blumenbilder. Darüber hinaus stellte der  Malerfürst auch mehrere Skulpturen und Grafiken aus seinem Frühwerk aus. Über  sein Schaffen sagt Prof. Ernst Fuchs: „ Im Winter 1945/46 bemerkte ich zum ersten  Mal, wie ein medial-zwanghafter Schaffensdrang von mir Besitz ergriff. Meine Hand  schuf, in Trance geführt, mir Unerklärliches. Wie unter einem Zwang stehend,  brachte ich in wenigen Tagen eine große Anzahl zarter, linearer Zeichnungen hervor.  Durch diese Zeichnungen entfernte ich mich rasch von meinen ersten Vorbildern und tauchte ein in die mir noch unbekannten Gründe meiner Fantasie. Es dauerte nicht  mehr lange, bis mir klar wurde, dass ich ein Surrealist war. Unwiederholbar sind die  damaligen Gespräche, Gedanken und Bilder, die mein Schaffen bis zum heutigen Tag prägen. Außer einigen Zeichnungen und Gemälden ist nichts mehr erhalten, kaum  eine Erinnerung ist mir möglich, und diese wiederum ist jeweils nur zugänglich,  wenn ich die Bilder betrachte. So sind Zeichnungen und Malereien die Inselgebilde,  die im vorbeirauschenden Fluss der Zeit sich gebildet haben. Der Universalkünstler aus Wien erlangte Weltruhm als Grafiker, Maler, Bildhauer,  Designer, Bühnenbildner, Architekt, Komponist und Dichter. 18. Veranstaltung „Kunst im Einsatz“: 21 02 – 29 03 13 www.ernstfuchs-zentrum.com
Home News Künstler Fotoalben Team Kontakt Presse Impressum